Hier stellen wir Euch unsere geliebten Frettchen vor!!!

Frettchenrüde: Charly

Charly ist ein Frettchen in der Farbe: Pander
 
Charly ist sehr groß und unheimlich lieb, er ist ein absoluter Schatz. Er hat noch nie gebissen und weiß wahrscheinlich gar nicht wie so etwas geht.
Unser kleiner Stinker will bei jeder Gelegenheit kuscheln und liebt neben seiner Frettchenfamilie, uns Menschen (vor allem Marcel, meinen Sohn), auch unsere Katzen und Hunde sehr.
&ncsp; Jede Gelegenheit mit uns ins Haus zu kommen, nimmt er sofort war.
Charly liebt es aber auch, wenn Marcel ihn mit auf Frettchenpiste nimmt (HDJ, Hundeberg, Volkspark usw).
Charly spielt wie alle gesunden Frettchen den ganzen Tag wilde Sau, er liebt es seine Mitbewohner zu pisaken und kann stundenlang mit den Katzen durchs ganze Haus rennen, bis er dann irgendwo nach Frettchenmanier zusammenbricht und ohne es zu merken, in sein Lammfellbett getragen werden muss.
Ja unser kleiner Mann ist ein fantastischer Frettchenrüde, denn auch an der Aufzucht von seinem Nachwuchs war er fast von Vorne an mit sehr viel Liebe dabei.


 

Frettchenfehen: Bella und Lilly


 

Unsere Bella ist ein Frettchen in der Farbe: Iltis


Bella ist für Charly als Partnertier angeschafft worden. Auch unsere Bella ist ein richtiger Schatz die an guten Charakter nicht mehr zu überbieten ist. Sie ist immer lieb und sehr zärtlich.
Bella zieht ihre Welpen mit unheimlich viel Liebe und Zärtlichkeit auf. Andererseits spielt natürlich auch unsere Bella für ihr Leben gerne wilde Sau, auch sie liebt neben ihrem Charly, auch die Hunde und Katzen sehr.
Nur ihre (Freundin-Feindin) Lilly kann sie leider überhaupt nicht ausstehen. Da werden wir noch ein bisschen Arbeit haben, aber auch das bekommen wir hin.


 

Unsere Lilly ist ein Frettchen in der Farbe: Iltis

Ja unsere Lilly ist so ein Fall für sich, denn unsere kleine Maus ist ein Fundtier. Sie hat wohl wochenlang im Freien vor sich hin vegetiert. Keiner wollte ihr helfen.
Die Kinder die sie fanden, haben die Polizei, die Feuerwehr und auch den Hamburger Tierschutzverein um Hilfe gebeten, aber die Polizei und die Feuerwehr sagten: Das ist ein Marder, der ist gefährlich, (die Kinder hatten sie da aber schon Stunden lang auf dem Arm), solche Viecher überleben oder sterben das ist egal.
Der Tierschutzverein dagegen sagte: Wenn ihr sie nicht herbringen könnt, können wir euch auch nicht helfen und bringen konnten die Kinder sie nicht, darum sollten sie sie wieder laufen lassen. (Das war der Tag vor meinem Austritt, aus dem Tierschutzverein Hamburg).
Dann bekamen wir einen Anruf (Hilferuf) und wir haben die süße Maus abgeholt.
Sie war sehr dünn, hatte eine Lungenentzündung, entzündete Füße, Räude, Milben, war in der Dauerranz und ihr Allgemeinzustand war sehr schlecht.
Wir haben sie mit viel Liebe aufgepäppelt, medizinisch vom Tierarzt versorgen lassen und noch Wochenlang weiter versorgt.
Dann haben wir sie bei Tasso als Fundtier gemeldet, denn sie trug einen Chip, aber leider war sie nicht bei Tasso angemeldet bzw. nicht als vermisst gemeldet. Nun haben wir ein sehr schönes, etwas launisches, aber schon sehr zutrauliches Frettchen-Mädchen.
Erst war sie sehr ängstlich, scheu und leise. Sie war panisch und hat alles gebissen was sich bewegte.
Aber nun ist sie auf dem Weg ein glückliches Frettchen-Mädchen zu werden. Unser Charly ist natürlich ihr bester Freund. Mittlerweile mag sie auch die Hunde und die Katzen sehr gerne.
Bella und Lilly können sich leider noch nicht so gut leiden. Aber wir sind guter Dinge, dass das bald anders werden wird.


 

Unser Frettchen Nachwuchs:


Hurra unsere Frettchenwelpen sind endlich da.
Sie wurden am 06.05.09 geboren und sind schon riesengroß (der Tierarzt ist begeistert).
Wir haben Frettchenbabys in den Farben: Iltis, Panda und Silver. Bei ihrer Abgabe sind die Kleinen: Tierärztlich untersucht, mehrfach entwurmt, geimpft (EU Impfpass), gechippt und gemeldet.
Sie bekommen bei ihrem Auszug ein Starter-Packet (Futter, Decke, Spielzeug) mit auf ihren weiteren Lebensweg.
Wir geben unsere Frettchen nicht in die Einzelhaltung.
Sie werden entweder zu zweit abgegeben oder sie können zu einem schon vorhandenen Frettchen ziehen.
Wir diskutieren gerne aber nicht darüber, denn Frettchen brauchen Frettchen für eine gute Entwicklung (das ist heute erwiesen) und zum glücklich sein.
Ein einsames Frettchen ist ein trauriges Frettchen und wer nur eins haben möchte, um sagen zu können: "Ich habe ein Frettchen"- der sollte sich eins von der Firma Steif anschaffen, denn bei dehnen braucht man keine Rücksicht auf gute,liebevolle Haltung zu nehmen.
Auch Hunde und Katzen sind für Frettchen kein Ersatz, sie können Freunde sein, aber keine Lebenspartner.
Wir haben keine Sonderangebote, denn der Tierarzt, Wurmkuren, Impfen, Chippen, gutes ausgewogenes, abwechslungsreiches Futter und gute Haltung hat ihren Preis. Dafür bekommen sie bei uns gesunde, glückliche, vorsozialisierte Frettchen aus der Außenhaltung, die aber auch in der Wohnung gehalten werden können.
 

Iltisrüde


 

Iltisrüde


 

Iltisrüde

 

Iltisfehe


 

Pandafehe


 

Pandafehe


 

Silverrüde


 

Silverrüde


 

Silverfehe

zurück