Bitte gründlich durchlesen und darüber auch nachdenken.

Hinweise vor der Anschaffung eines Kätzchens

Wenn man ein Katzenkind, oder auch ein älteres Tier haben möchte, sollten so einige Dinge vorher überlegt werden.
Meistens soll das Tier ein Kuschelgefährte sein, doch nicht alle sind es von Anfang an. Manch ein Tier braucht eine etwas längere Eingewöhnungszeit. Ist man bereit die Geduld zu haben?
Es ist für keine Katze oder Kater schön, nach kurzer Zeit zurück zu kommen und dann wieder in ein neues zu Hause gebracht zu werden.
Ansonsten steht dem Streicheln, Kraulen und Schmusen, das ist für das Tier das Schönste auf der Welt ist, nichts mehr im Wege. Da gerät es in Verzückung, gibt wahre Schnurr-Arien zum Besten und hört mit dem Tretteln nicht mehr auf. Egal wie alt, der Tiger kann nicht genug Streicheleinheiten bekommen. Selbst wenn der Arm lahm wird und man mit kraulen aufhören will, stupst die Katze immer noch mit dem Köpfchen gegen die Hand und schnurrt zu frieden. Er wird auch gerne mit Ihnen spielen, manch Tiger apportiert Fellmäuschen wie ein Hund. Andere Spielsachen sucht er sich selbst und wenn es nur ein Papierschnitzel ist. Dies macht er bis ins hohe Alter, vorausgesetzt er wird vernünftig behandelt und gehalten.
Ihre Katze ist nun einmal auf Sie angewiesen!!!


 


Hier ein paar Tips zur Anschaffung einer Katze. Bevor eine Katze in ein neues Heim zieht, sollten folgende Dinge bereits vorhanden sein (Grundausstattung):
 
- eine Katzentoilette, ca. 3-5 cm hoch mit Katzenspreu gefüllt (Natursan, Bio Cat's, Extrem Classic oder einer andere Klumpspreu)
- eine Katzenspreuschaufel zum täglichen reinigen der Katzentoilette
 
- Fress- und Wassernäpfe
 
- ein standfester Kratzbaum mit verschiedenen Schlaf- und Spielmöglichkeiten und zum Krallenwetzen
 
- ein Kamm und eine Bürste zur Fellpflege
 
- wenn ein Balkon vorhanden ist, sollte man diesen mit einem Katzennetz sichern, dieses ist im Fachhandel in verschiedenen Größen erhältlich
 
Zusätzlich oder später kann man noch:
- Katzenspielzeug, Schlafhöhlen oder Kuschelkörbchen bereit stellen
- neben normalen Futter kann man der Katze zwischen durch Multivitamin-, Maltpaste, Käserollis oder andere Leckereinen anbieten

Weiterhin sind noch folgende Dinge zu beachten, damit Ihr Kätzchen gesund und munter bleibt:
 
Impfungen:
- jährlich gegen Katzenseuche, Katzenschnupfen und Tollwut
- evt. Leukose und /oder Fip Impfung (in Absprache mit dem Tierarzt)
 
Entwurmung:
-mindestens jährlich einmal z. Bsp: mit Telmin KH (Tabletten), Fenbendazol (Tabletten) , Pyrantel- Paste nach Rat des Tierarztes oder Gebrauchsanweisung
 
Fellpflege:
- einmal wöchentlich das Fell mit einem Kamm oder einer Bürste kämmen
- in der Zeit des Fellwechsels einmal öfter bürsten, um ein verfilzen des Felles zu verhindern und somit nicht zu viel Haare verschluckt werden beim putzen
- den Schwanz dagegen nur kämmen, wenn es unbedingt nötig ist, er sollte eine wehende Fahne, lang und buschig sein
- belohnen Sie ihren Stubentiger danach und er gewöhnt sich recht schnell an dieses Ritual
 
Augen:
- um Ablagerungen (Schlaf) um die Augen zu vermeiden, ab und zu mit einem feuchten Tuch über das Auge wischen
 
Ohren:
- regelmäßig in die Ohren sehen und eventuelle Verschmutzungen vorsichtig mit einem weichen Tuch entfernen
 
Ernährung:
- täglich frisches Wasser
- Trockenfutter sollte den ganzen Tag angeboten werden (z. Bsp. Bento Kronen, Sanabelle)
- im ersten Lebensjahr " Kittenfutter" und dann für Erwachsene Katzen (Adult)
- Nassfutter mind. einmal täglich z. Bsp. Whiskas
- zur Abwechslung kann man noch abgekochtes Geflügel, Innereien, Fisch (ohne Gräten!), oder rohe, frische Rinderprodukte geben